Treffen der Projektpartner

Projekttreffen in Elazig - 10/2012

17.10.2012 - 20.10.2012


Anreisetag:

Zum Auftakt der Projekttreffen der deutschen und türkischen Projektpartner reiste eine sechsköpfige Delegation aus der Region Heilbronn/Neckarsulm vom 17.10.2012 bis 20.10.2012 in die türkische Partnerregion nach Elazig. Nach dem ruhigen Flug mit"Europas bester Airline" mit Zwischenaufenthalt in Istanbul und einem kurzen Spaziergang am Marmarameer begrüßte Projektkoordinator Remzi Solmaz im Namen der ganzen Projektgruppe die Reisenden sehr herzlich auf dem "alten" Flughafen von Elazig. Nach kurzer Fahrt durch das nächtliche Elazig stand ein erster Begrüßungstee der Projektpartner im Hotel auf dem Programm.
Erster Besuchstag:
 
Am ersten Arbeitstag standen vormittags die Antritts- und Kennenlernbesuche der türkischen Partnerorganisationen auf der Tagesordnung. Der Besuch im Schulamt, im Rathaus der Stadt Elazig und in der Partnerbibliothek von Elazig waren geprägt von einer überwältigenden Gastfreundschaft und Offenheit, sowie von der Neugierde auf die unterschiedlichen schulischen und gesellschaftlichen Strukturen. Schulamtsdirektor Wolfgang Seibold, fasst dabei besonders beim Empfang durch den Vize- Gouverneur der Provinz Elazig die ersten Eindrücke der deutschen Delegation treffend zusammen: "Wir erleben ein sehr junges und sehr aufstrebendes Land, das durch seine Dynamik und seinen Veränderungswillen uns alle überrascht!"

Nach einem gemeinsamen Essen in der mittelaterlichen Burg Harput und einem herzlichen Wiedersehen mit Frau Deveci, die im Frühjahr 2012 nach mehreren Jahren Aufenthalt in Heilbronn in Begleitung Ihres Gatten, der als Koordinator für den muttersprachlichen türkischen Unterricht im Unterland tätig war, nach Elazig zurückgekeht war und nun als Lehrerin an einem türkischen Gymnasium unterrichtet, stand einbesonderes Highlight an. das erste Arbeitstreffen in der Partnerschule. Begrüßt von mehreren hundert Schülern und den Lehrkräften der Istiklal-Schule im Zentrum von Elazigtanzten und sangen die türkischen Gastgeber mit den deutschen Gästen auf dem sonnenüberfluteten Schulhof, bevor der Schulleiter der Istiklal- Schule, Mehmet Yildirimer, die Aktivitäten seiner Schule erläuterte. In der anschließenden Arbeitssitzung diskutiertendie Projektpartner unter anderem die Startevaluation in beiden Projektregionen.


Herzlichste Gastfreundschaft konnte die Besuchsgruppe zum Abschluss des ersten Besuchstags bei einer türkischen Familie erleben, die auf mehreren Hektar Fläche Obst und Gemüse anbaut. Die Schwierigkeiten der Bewässerung der Felder und der Bodenbearbeitung wurden dabei ebenso reflektiert, wie der unnachahmliche Geschmack riesiger Tafeltrauben und frisch geernteter Pfirsiche, die von den Gastgebern angeboten wurden.

Zweiter Besuchstag:

Zu Fuß konnten die Projektpartner aus Deutschland die Startetappe des zweiten Besuchstags erreichen, RAM! Elazığ Rehberlik ve Araştırma Merkezi (RAM) ist eine staatliche Unterstützungsinstitution, die in allen Schulen Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Schulverwaltungen unterstützt und berät. Levent Sancar und seine Mitarbeiter gaben eindrückliche Erläuterungen zu ihrer Arbeitsweise. In einem Arbeitstreffen wurden Absprachen der Projektpartner bezüglich der Evaluationsinstrumente und der Projektmethoden getroffen und das weitere Vorgehen abgestimmt und detailliert festgelegt.

Ein gemeinsames Mittagessen oberhalb von Elazig war dann der Auftakt zum Besuch des Fatih Lisesi, einer Modellschule für interaktiven Unterricht. Alle Klassenzimmer sind ausgestattet mit Whiteboards und interaktive Anwendungen stehen im Mittelpunkt des unterrichtlichen Geschehens. In einer kurzen Unterrichtsmitschau konnten die Besucher einen ersten Eindruck von der Arbeitsweise an diesem Gymnasium erhalten. Eine herzliche Aufnahme der deutschen Gäste und hohe Wertschätzung kennzeichneten auch diesen Besuchsabschnitt.

In zahlreichen Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften der Schule wurde zudem das große Interesse aller Beteiligten an den Kontakten zu deutschen Schulen deutlich.

Ein Bummel durch die quirlige Innenstadt von Elazig mit dem Besuch des Bazars bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad rundete am späten Nachmittag das Tagesprogramm ab.

Der offizielle Teil des Besuchsprogramms fand mit einem Empfang der Gastgeber in einem Spezialitätenrestaurant oberhalb der Stadt, traumhaft gelegen an einem Binnensee, seinen Abschluss. Zu Ehren des Gäste aus dem Schwabenland wurde mit traditionellen Instrumenten musiziert und gemeinsam gesungen. Projektkoordinatorin Elke Laber-Steiner schaffte es dabei, türkische Tänze mit Volksliedern zu vereinen und auch auf diese Weise zur Völkerverständigung beizutragen.
 
Abreisetag:

Die Rückreise stand unter einem besonderen Stern. Mit dem letzten Flugzeug flog die Besuchsgruppe aus Heilbronn vom "alten" Flughafen von Elazig ab. Wenige Stundenspäter eröffnete Premierminister Erdogan den "neuen" und supermodernen Flughafen von Elazig.Nach der Ankunft in Istanbul wurde der Zwischenstop in der Metropole am Bosporus genutzt, um der Altstadt einen kurzen Besuch abzustatten, Blaue Moschee, Galata-Brücke sowie ein Schnelldurchlauf durch das Gewimmel des gedeckten Bazars waren dabei die Höhepunkte, ehe der Rückflug in das herbstliche Baden- Württemberg anstand. 

Sprachauswahl

German English Turkish

Uhrzeit DE / TR

NeckarsulmElazig

Was ist PRL?

Das Projekt "PRL" schlägt eine Brücke zwischen zwei Ländern, nämlich Deutschland und der Türkei. Die Leseförderung und Steigerung der Lesekompetenz der Schüler und Schülerinnen, insbesondere der benachteiligten ( in kognitiver, sozial-ökonomischer kultureller Hinsicht) steht im Mittelpunkt einer innovativen Kooperation lokaler Institutionen.