Projektpartner

Projektpartner / Staatliches Schulamt Heilbronn

Das Staatliche Schulamt Heilbronn betreut rund 160 Schulen (Grundschulen, Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen und 22 Förderschulen).
 
Als industriell geprägte Region ist der Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund hoch (teilweise 60% - 90%). Das Staatliche Schulamt bietet diesen Kindern eine Menge an Unterstützung an, beginnend mit frühkindlichemSprachtraining. Das Schulamt unterstützt Schulenmit speziell ausgebildeten Lehrern für Schüler mit besonderem Förderbedarf. Heilbronn ist Testregion für islamischen Religionsunterricht.
 
Das Hauptaugenmerk des Staatlichen Schulamts liegt auf der Schulentwicklung. Dafür fördert das Schulamt schulinterne Qualitätsprozesse für Erziehung- und Unterricht durch Bereitstellung qualifizierter fachlicher und pädagogischer Lehrforbildungen. Nach externen Evaluationen, die durch staatliche Institutionen durchgeführt werden, werden die Schulen besucht und Zielvereinbarungen für bestimmte Zeiträume gemäß dem Evaluationsbericht abgeschlossen.
 
Mit der Gemeinschaftsschule ist nun eine neue Schulart mit inklusiver Ausrichtung in der Region eingeführt worden. Am Ende der Grundschule, wenn die Schüler 10 Jahre alt sind, gibt es in der Gemeinschaftsschule keine Aufteilung mehr, sondern die Kinder werden alle zusammen unterrichtet und differenziert gefördert, entsprechend ihrer individuellen Stärken.
 


Kontakt:
Ltd. Schulamtsdirektor Wolfgang Seibold
SAD Elke Laber- Steiner
Staatliches Schulamt Heilbronn
Rollwagstr. 14
74072 Heilbronn
Tel.: 07131 6437735
Fax: 07131 6437735
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.schulaemter-bw.de/servlet/PB/menu/1238835

Sprachauswahl

German English Turkish

Uhrzeit DE / TR

NeckarsulmElazig

Was ist PRL?

Das Projekt "PRL" schlägt eine Brücke zwischen zwei Ländern, nämlich Deutschland und der Türkei. Die Leseförderung und Steigerung der Lesekompetenz der Schüler und Schülerinnen, insbesondere der benachteiligten ( in kognitiver, sozial-ökonomischer kultureller Hinsicht) steht im Mittelpunkt einer innovativen Kooperation lokaler Institutionen.