Projektpartner

Projektpartner / Türkischer Gesamtelternverein

Die Mitglieder des Vereinssind türkische Lehrer und gewählte Eltern türkischer Kinder. Dieser Verein existiert offiziell seit 1972.
 
Alle diese Vereine, die sich mit Erziehung beschäftigen, wurden im Jahre 1998 in Stuttgart zu einem Zusammenschluss mit dem Namen Föderation der Vereine Türkischer Elternbeiräte in Württemberg e.V. vereinigt. Der Verein verfolgt keinerlei politische Interessen und gehört keinerlei anderen Vereinigung an. Er arbeitet mit oben genannter Föderation zusammen.
Unsere Ziele gelten der Erziehung der jungen Leute, zwischen Eltern und Schule eine Brücke zu bauen, die Familien und ihre Kinder, in dem Land, in dem sie leben, zu integrieren. Gleichzeitig wollen wir aber auch die eigene Kultur und die Herkunftssprache bewahren. Für beides ist unsere Hilfe notwendig. Deswegen müssen wir mit den Türkischen Lehrern zusammenarbeiten; am 23 April feiern wir das Kinderfest, den Europatag, einen Lesewettbewerb, einen Malwettbewerb und organisieren verschiedene Kurse wie zum Beispiel Lese- und Handarbeitskurse. Unseren Bürgern soll im Sozialbereich und in Bezug auf andere wichtige Themen Wissen vermittelt werden. Dafür organisieren wir Konferenzen. Durch diese Versammlungen schaffen wir ein Zusammengehörigkeitsgefühl, Gemeinschaft, Frieden und Einheit. Das sind unsere Hauptaufgaben.
 
Alle Eltern von Schülern, die die Schulen in Heilbronn und Umgebung besuchen, sind unsere natürlichen Mitglieder.
 
Finanziert werden wir durch Einnahmen aus dem Kinderfest, dem Europatag und durch Türkische Nächte oder ähnliche Aktivitäten. Außerdem bekommen wir Spenden. Dieses Geld wird ausschließlich für die Vereinsarbeit verwandet.



Kontakt:
Verein Türkischer Elternbeiräte Heilbronn und Umgebung, Bad Mergentheim e.V.
Burhan Uzun, Vorsitzender
Tel.: 0160 3546053
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachauswahl

German English Turkish

Uhrzeit DE / TR

NeckarsulmElazig

Was ist PRL?

Das Projekt "PRL" schlägt eine Brücke zwischen zwei Ländern, nämlich Deutschland und der Türkei. Die Leseförderung und Steigerung der Lesekompetenz der Schüler und Schülerinnen, insbesondere der benachteiligten ( in kognitiver, sozial-ökonomischer kultureller Hinsicht) steht im Mittelpunkt einer innovativen Kooperation lokaler Institutionen.