Projektpartner

Projektpartner / Wartbergschule

Im Schuljahr 2012/2013 besuchen 429 Schülerinnen und Schüler die Wartbergschule Heilbronn, davon 208 die Grundschule und 221 die Werkrealschule, die dieses Jahr zum ersten Mal auch eine 10. Klasse gebildet hat. Schülerinnen und Schüler können so entweder die Hauptschulabschluss- oder die Werkrealschul-abschlussprüfung (gleichwertig dem Mittleren Bildungsabschluss) absolvieren.
 
Die Wartbergschule liegt im Einzugsgebiet „Unterer Wartberg“ sowie „Industriegebiet II“ der Stadt Heilbronn, die mit ihrem attraktiven Arbeitsangebot in Industrie, Handel und vielfältigen Technologie- und Gewerbebereichen des mittleren Neckarraums für viele Bürgerinnen und Bürger anziehend ist. In Baden-Württemberg ist nach Mannheim Heilbronn die Stadt mit dem zweithöchsten Anteil von Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund, was sich ebenfalls auf die Schülerklientel der Wartbergschule auswirkt (GS: 50 %, WRS: 70 % Migrationshintergrund). Laut Sozialdatenatlas der Stadt Heilbronn erhalten im Industriegebiet 19 % der Familien Hilfen zum Lebensunterhalt. Verschiedene familienunterstützende Maßnahmen sind gefordert.
 
Über viele Projekte und Maßnahmen der vergangenen Schuljahre, wie z. B. die Einführung der Ganztagesschule seit 2001, versucht die Wartbergschule gute Lernbedingungen für Kinder und Jugendliche, gerade auch aus bildungsferneren Elternhäusern, zu gewährleisten. Emotionale, psycho-soziale und auch materielle Unterstützung sind immer wieder gefragt. Die Schulsozialarbeit der Wartbergschule und verschiedene Kooperationspartner bilden ein Netz, um der Schülerklientel der Wartbergschule gerecht zu werden. Herausragende Arbeit leisten die Eltern-mulitplikatoren unserer Schule. Ihre Ausbildung und die Koordination erfolgt über die Integrationsbeauftragte der Stadt Heilbronn. Übersetzungsarbeit in verschiedene Sprachen sowie differenzierte Informationen zum deutschen Schulsystem werden hilfsbereit und auf Augenhöhe von den Elternmultiplikatoren an unsere Eltern weitergegeben. Bereits der Übergang vom Kindergarten in die Schule erfordert den Einsatz der EMUs, welche auf stets positive Resonanz trifft.
 
In der Grundschule haben sich Schwerpunkte in der Unterrichtsgestaltung und Rhythmisierung gebildet. Verschiedene Lern-Ateliers werden interessenbezogen und jahrgangsübergreifend in den Klassenstufen 2 bis 4 angeboten. Leseprojekttage gehören schon länger zum Standard, wobei insbesondere Eltern unserer Schüler in dieser Zeit mit eingebunden werden.
 
In der Werkrealschule werden neben den fachlichen insbesondere personale und soziale Kompetenzen vermittelt. Auch die Freizeitangebote (FZG) sollen die Identifikation mit der WBS sowie die überfachliche Qualifikation stärken. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch vielfältige Maßnahmen ausbildungsfähig werden und bestmöglich auf das duale Ausbildungssystem bzw. den Besuch einer weiterführenden Schule vorbereitet werden. Hierzu kooperieren wir mit verschiedenen Partnern und Einrichtungen der Bildungsregion Heilbronn.



Kontakt:
Bärbel Hetzinger, Rektorin
Heike Wolff
Wartbergschule Heilbronn (Grund- und Werkrealschule)
Stielerstr. 20
Tel.: 07131 797528
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.wartbergschule.de

Sprachauswahl

German English Turkish

Uhrzeit DE / TR

NeckarsulmElazig

Was ist PRL?

Das Projekt "PRL" schlägt eine Brücke zwischen zwei Ländern, nämlich Deutschland und der Türkei. Die Leseförderung und Steigerung der Lesekompetenz der Schüler und Schülerinnen, insbesondere der benachteiligten ( in kognitiver, sozial-ökonomischer kultureller Hinsicht) steht im Mittelpunkt einer innovativen Kooperation lokaler Institutionen.